Leichter ausbilden mit dem Lerntypencheck

Wir Menschen nehmen unsere Umwelt durch unsere fünf Sinne wahr. Wir hören, riechen, sehen, tasten und schmecken, was um uns herum passiert. Wenn es jedoch darum geht, etwas zu lernen, unterscheiden wir uns hinsichtlich der Art und Weise, wie wir Informationen aufnehmen. Jeder Mensch hat einen bevorzugten, also dominanten Wahrnehmungs- bzw. Lernkanal. Ihre Fahrschüler auch.

Wer den Lernkanal seiner Fahrschüler kennt, kann sie in der theoretischen und praktischen Ausbildung zielgerichteter, wirkungsvoller und nachhaltiger beim Lernen unterstützenDer Fahrschüler lernt und kommuniziert effektiver und erfolgreicher - und genau das wird er positiv weitererzählen.

In unserem neuen Modul Leichter ausbilden: LERNTYPENCHECK machen wir Sie zum Experten in der Wahrnehmung und Betreuung der verschiedenen Lerntypen

Im Modul Leichter ausbilden LERNTYPENCHECK:Modul Leichter ausbilden: LERNTYPENCHECK

  • erfahren Sie das Wichtigste über das Gehirn und was beim Lernen im Gehirn passiert.
  • lernen Sie die Lern- und Wahrnehmungskanäle ausführlich kennen und erkennen.
  • erfahren Sie die fünf Erfolgsfaktoren für nachhaltiges und leichteres Lernen.
  • machen Sie Ihren persönlichen Lerntypencheck.
  • bekommen Sie Übungen für den lerntypenorientierten Theorieunterricht.
  • besprechen wir den Nutzen und üben das gezielte Umsetzen für die Theorie- und praktische Ausbildung.

Ziel der Fortbildung ist es, das Wahrnehmen und Erkennen der Lern- und Wahrnehmungstypen so zu üben, damit Fahrlehrer und das Büropersonal ihre Fahrschüler bei der Beratung, im Theorieunterricht, sowie in der praktischen Ausbildung bestmöglich betreuen, fordern, fördern und schulen können.

Für wen geeignet? Diese Modul ist sowohl für Fahrschulinhaber, Fahlehrer als auch das Büropersonal geeignet.

Zu den Terminen
Schnell sein lohnt sich,
die Plätze sind begrenzt!