Was bringt die Reform FahrlG wirklich?

Das neue FahrlG ist durch. Die zugehörigen Reformen auch. In Krafttreten ist der 01.01.2018. Die Zeiten von Kaffeesatzlesen und Spekulation sind vorbei. Es ist ernst. Zeit also, die Killerfrage zu stellen: Was bringt die Reform wirklich?

§ 19 Gemeinschaftsfahrschule. § 20 Kooperation. § 27 Zweigstellen. Das sind alles Knaller der Reform. In Gesprächen mit Fahrlehrern erlebe ich derzeit einen gefährlichen Reflex: "Kooperation? Das betrifft mich nicht. Da muss ich mir keine Gedanken machen."

Falsch. Und gefährlich.

Wer sich erst Gedanken macht, wenn es ihn betrifft, der kommt zu spät. Schließlich hat das Themenfeld Bandbreite. Und enorme Konsequenzen. Und es braucht Gespräche. Gedankenaustausch. Ideen. Erst dann dämmern einem vorsichtig Auswirkungen und Möglichkeiten allein dieser drei Paragraphen.

Und damit haben wir lediglich einen Teil der Themen angesprochen. Es geht nämlich weiter: § 30 Anzeigepflichten. § 31 Aufzeichnungen. PQFÜ im § 51 Überwachung uvm. Die inhaltliche Ausgestaltung der Verordnungen. Da ist wirklich Musik drin. Das braucht Raum. 

Was bringt die Reform wirklich?

Mit dieser Frage haben wir den Artikel angefangen. Und die Antwort darauf lässt sich nicht in diesen Zeilen klären. Sie wird für Sie anders ausfallen, wie für Ihre Nachbarfahrschule. Entscheidend ist, was Sie daraus machen. Und so wollen wir bei FORTBILDUNG33.de Ihnen folgendes Versprechen machen:

Webseite NL FahrlG

 

  1. Ab sofort widmen wir alle Fortbildungsmodule "Recht" nahezu vollständig der Reform.
  2. Wir werden mit Ihnen Ihre Antwort auf die Frage "Was bringt die Reform wirklich?" finden.
  3. Als Grundlage für gute Gespräche, Meinungsbildung und die richtigen Ideen, verschenkt FORTBILDUNG33.de ab sofort in allen Fortbildungsmodulen das gedruckte FahrlG + Verordnungen. Vollumfänglich. Kostenlos. Großformatig mit viel Platz für Gedanken und Notizen.

 

Also packen Sie es an! Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam die Zukunft zu gestalten. 

Ihr Team FORTBILDUNG33.de